Leben in und mit der Natur

Wald.png

Der natürliche Lebensraum bietet unseren Kindern einen großzügigen, vielseitigen Erfahrungsraum, der zu Aktion und Ruhe, Bewegung und Inne halten,  Entdecken und Lauschen einlädt. All unsere Sinne werden auf besondere Weise angesprochen. Beim Spiel mit der Natur ohne vorgefertigte Spielsachen können die Kinder Ihre Fantasie frei entfalten. Nachhaltige Kindheitserlebnisse finden draußen im Freien und nicht in geschlossenen Räumen statt. Hier können Erfahrungen aus erster Hand also durch das eigene Tun gesammelt werden. Die Elemente Feuer, Wasser, Luft und Erde werden für die Kinder erlebbar – ebenso Naturerscheinungen wie Schnee,  Regen oder Sturm.

Der tägliche und unmittelbare Kontakt mit der Natur fördert die Liebe zur Natur und die Achtung vor unserer Umwelt. Die Kinder können sich selbst als Teil des Ganzen erleben und erfahren unmittelbar die Jahreszeiten, welche Struktur und Rhythmus geben und maßgeblich das Leben im Naturkindergarten bestimmen.

Die Kinder verbringen die meiste Zeit draußen in der Natur, in unserem Garten und der Naturwerkstatt.

Bei besonderen Bedürfnissen der Kinder nach Hülle und Wärme wie dem Mittagsschlaf stehen unsere wunderschönen Räume des Kindergartens zur Verfügung. Diese werden außerdem bei extremen Wetterlagen wie Sturm, Gewitter und eisiger Kälte aufgesucht.

Naturwerkstatt

Hier wird mit ursprünglichen Materialien wie Holz gewerkt, mit Wolle gehandarbeitet, mit Farben gemalt. Im Garten werden Obst und Gemüse angebaut. Ton lädt zum Modellieren ein. Mit Aquarellfarbe gestalten die Kinder Kunstwerke. Die Kinder erleben wie durch ihr Tun einzigartige Kostbarkeiten entstehen: frisch gebackenes Brot, ein selbst gesponnener Wollfaden, ein geschnitzter Stock, ein einzigartiger Klang. Wir arbeiten vorwiegend mit Naturmaterialien, die wir in der Natur finden und ernten. Wichtig ist uns, dass der Entstehungsprozess für die Kinder erlebbar wird. Dafür stehen die notwendigen Werkzeuge zur Verfügung oder diese werden selbst hergestellt.

Zeit für ununterbrochenes Spiel

Wie unermüdlich die Kinder sich selbst und die Welt ausprobieren - Altbekanntes wird unendliche Male wiederholt - Neues gewagt. Mit welcher Ausdauer sie sich ihrem Spiel und ihren selbstgesetzten Aufgaben zuwenden, begeistert uns immer wieder. Wir möchten dabei nicht stören und begleiten mit großer Aufmerksamkeit ihr Tun. Ein strukturierter Tagesablauf mit übersichtlichen festen Zeiten und die wohlwollende Begleitung durch die Erwachsenen gibt den Kindern die Sicherheit und Orientierung, die sie brauchen.

Umgebung für Entdecker

Kinder wollen sich bewegen, forschen und experimentieren. Sie probieren ihren Körper und die Materialien mit allen Sinnen aus – lernen auf diese Weise sich, ihre Mitmenschen und ihre Umgebung kennen. Wichtig ist uns, dass die Kinder möglichst viele Dinge selbst entdecken, eigene Erfahrungen sammeln und frei spielen dürfen. Ganz entscheidend ist die unterstützende und anregende Umgebung. Die Natur bietet einen reichhaltigen Schatz an vielfältigen Materialien, unterschiedliche Plätze (Wald, Wiesen) und die Verschiedenheiten durch Wetter und Jahreszeiten.

Der Innenbereich, der naturnahe Garten und die Naturwerkstatt des Kindergartens sind mit Bedacht gestaltet. Nach den wahrgenommenen Bedürfnissen der Kinder wird die Umgebung entsprechend vorbereitet und weitere Gegenstände wie beispielsweise Seile, Schüsseln, Werkzeuge, Tücher, Farben angeboten. Diese regen aufgrund ihrer Vielgestaltigkeit die Kreativität und die Sinne an. Die Kinder wählen sich frei die Materialien, Spielpartner und Tätigkeiten aus.

Respektvolle Begleitung der Kinder

Gruppe.png

Ganz bedeutend sind uns die Erwachsenen, die den Kindern in präsenter, wacher Haltung und mit Wärme gegenübertreten. Sie zeigen Respekt vor den Befindlichkeiten, Aktivitäten, Interessen und Gefühlen der Kinder. Die Eigeninitiative des Kindes wird geachtet. Die wohlwollende Begleitung ist geprägt durch interessierte Anteilnahme und großer Aufmerksamkeit. Es wird bewusst auf Aufforderungen, Motivation, Anleitung und Bewertung verzichtet. Die Erwachsenen wirken als Vorbilder mit allem was und wie sie Dinge tun, wie sie kommunizieren, handeln, Konflikten begegnen.

Die Pflegesituationen wie Waschen und Umkleiden sind durch ein beziehungsvolles Miteinander geprägt. Die Erwachsenen begegnen den Kindern mit ihrer vollen Aufmerksamkeit, mit Ruhe und Sanftheit. Grenzen werden von den Erwachsenen gesetzt, klar kommuniziert und auf deren Einhaltung bestanden.

Frisch gekochtes Bio-Essen

Für die positive körperliche und seelische Entwicklung spielt die gesunde Ernährung eine große Rolle. Das leckere Mittagessen wird jeden Tag frisch in unserer Küche gekocht. Wir verwenden Lebensmittel aus biologischem Anbau, frisches Obst und Gemüse sowie Vollkornprodukte und verzichten auf Zucker. Wir säen, pflanzen, pflegen, ernten und verarbeiten die Früchte aus unserem Garten.